DA WAR MUSIK DRIN - Tribal D.A.CH - Hafla bei Bad Honnef Der Tribal D.A.CH.-Verein lud zur Hafla in die Mitte Deutschlands, nach Windhagen bei Bad Honnef am Rhein, und etwa drei Dutzend Tänzerinnen nebst einiger Herrenbegleitung folgten gern. Man amüsierte sich vom frühen bis zum späten Abend prächtig unter freiem Himmel mit spontanem Tanz (natürlich Tribal), mit einer Feuer-Schau vom Duo „Fantasia Orientica“ und mit Grillgut am offenen Feuer. Ein auf die Mitglieder ausgerichteter Verein wie der D.A.CH. tut gut daran, für seine Frauen mehr solcher Geselligkeits- Basare auszurichten, wo man sich austauschen, Neuigkeiten erfahren und weitergeben und es sich auch sonst rundherum gutgehen lassen kann. Ausrichterin waren Heike Wieprig und ihr Tribe Qabida Moryama, eröffnet wurde die Veranstaltung von der 2. Vorsitzenden Sylvia-Sophia Assmann. (Hagalla Online) Saide’s Philosophie: "In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst". Aurelius Augustinus   (Theologe & Philosoph 354 - 430) Hallo liebe Hafla-Gäste, Freundinnen/Freunde des Tribal's, vielen Dank für euren Besuch, für die gute Laune und gelöste Stimmung die Ihr verbreitet habt. Die leckeren Salate und süßen Desserts die mitgebracht wurden. Es war ein spannender sowie ein bewegter Abend. Danke für den FREUDENTANZ ! Danke für das gute WETTER!! (an wenn auch immer) Beflügelnd war die Zusammenarbeit mit dem Tribal D.A.CH e.V.  Gruß an das „Auge des Orients“ und Sylvia Sophia, gern bewachen Stephan und Saide wieder mal die Feuerstelle mit euch! Einen besonderen Gruß und herzliches Dankeschön an die beiden Feuer-Hexen Nourani Gamal & Shalimar Sherif, das Duo Fantasia Orientica, die uns mit ihrer Feuershow in ihren Bann gezogen haben. Nicht unerwähnt sollen die vielen helfenden Hände im Hintergrund sein!! Drücke euch von Herzen. Eine liebevolleUmarmung an meine Schwestern von Alhazar, für ihre innige Unterstützung! Saide Abia
1.ste Tribal-Hafla 2013 Gastgeber Qabida Morayma & Tribal D.A.CH e.V. Die Tribal Hafla unserer Stammesschwester Saide in Bad Honnef war ein voller Erfolg. Die Organisation erfolgte zusammen mit dem Tribal D.A.CH. e. V., ein Zusammenschluss von Tribalinteressierten zwecks Information und gegenseitigem Austausch. Zusammen mit ihrem eigenen Stamm Qabida Morayma verwandelte Saide ihren Garten in ein kleines Paradies mit Mittelalterzelten, 1001 Lichtern, Blütenmeer und rauschendem Wasser. Tribalstämme und - interessierte trafen zusammen, um zu tanzen und sich kennen zu lernen. Orient-Fotograf André Elbing stand für professionelle wie auch spaßige Fotos zur Verfügung. (Wäller Wochenspiegel) Esmea vom Tribe Alhazar